Coaching Ausbildung Berlin

Warum #BusinessCoachingAusbildung?

Umbruchzeiten

Coaching-Ausbildung und Coaching-Kompetenz der Führungskräfte haben sich als Booster für erfolgreiche Veränderungen in Zeiten von Umbrüchen bewährt. Effizienz und Produktivität in Unternehmen sind essentiell wichtig. Das Beherrschen betriebswirtschaftlicher Instrumente alleine garantiert jedoch keine der beiden Erfolgsfaktoren. #SystemischerBusinessCoach

#GuteFührung

Was sind heute und morgen die Anforderungen an „gute Führung“? Führen mit Coaching-Kompetenz nimmt rasant an Bedeutung zu. Die Coachingausbildung an der INA CCW unterstützt Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer in der Entwicklung ihrer Coaching-Kompetenz.

Markt

Der Markt für qualifizierte #BusinessCoaching Leistungen wächst seit Jahren. Für viele Führungskräfte ist es eine attraktive Option, ihr Wissen am Markt zu platzieren.

Warum Coaching Ausbildung an der INA CCW?

Sieben gute Gründe sprechen für uns:

Universitäres Konzept, entwickelt innerhalb der FU Berlin

Hoher Praxisbezug:

  1. Dozentinnen und Dozenten/ Trainerinnen und Trainer, die als Coaches arbeiten und über einschlägige Führungserfahrung verfügen
  2. Live-Coachings mit echten Fällen
  3. Tool-Erprobung in Peer to Peer Übungen und an sich selbst

Drei Gütesiegel:

  1. ECA Zertifizierung: nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein international anerkanntes Zertifikat vom ältesten Coachingverband in Europa
  2. TÜV Zertifizierung
  3. Stiftung Warentest

Seit 2002 erfolgreich am Markt etabliert

Rd. 650 Absolventinnen und Absolventen, Referenzen aus rd. 300 Unternehmen

Moderne Themen, cooles Programm, was Besonderes

Kompakte, berufsbegleitende Weiterbildung, besonders für Führungskräfte geeignet

Zielgruppe

Die Kompetenzen, die Sie in der #CoachingAusbildung entwickeln, ermöglichen es Ihnen, Menschen professionell in und durch Veränderungsprozesse zu begleiten.

  • Führungskräfte, die ihre gute Führungsarbeit professionalisieren möchten
  • Personaler:innen, die ihr Portfolio um Coaching-Kompetenz erweitern wollen
  • Innovator:innen, die in ihren Teams Veränderungen voranbringen möchten
  • Selbstständige Berater:innen, die ihre Kompetenz vertiefen wollen
  • Coaches und angehende Coaches, die ihre Leistungen am Markt anbieten

Das Ausbildungskonzept

Theorie geleitetes Gerüst

  • Systemisches Coaching und Prozessberatung
    (Luhmann, Willke u.a.)
  • Systemische Team- und Organisationsentwicklung
    (Varga von Kibed u.a.)
  • Empirische Hirnforschung
    (Eagleman, Keysers u.a.)
  • U-Modell als Verlaufsmodell für das Coaching
    (MIT/Scharmer u.a.)
  • Selbst-Bewusstheit, Reflexivität, Wirksamkeit als Coach
    (Corssen u.a.)

Hoher Praxis Bezug

  • Live-Coaching, Übungen und Lernbegleitung
  • Peer to Peer Übungen und Coachings
  • Erfahrene Trainerinnen und Trainer aus Wirtschaft und Wissenschaft
  • Intensive Betreuung durch erfahrene Dozentinnen und Dozenten, die selbst als Coach arbeiten
  • Ausbildungsübergreifende Partnerschaften, Networking

Verlauf der Ausbildung orientiert sich am U-Modell (MIT/ Scharmer)

  • Ein universelles Modell der Veränderungen

Systemische Strukturanalyse

  • Besonderheit nach einem am Institut für Organisation und Management entwickelten und erprobten Vorgehensmodell

Freiraum und Perspektivwechsel
inhaltlich und räumlich

  • Freiraum und räumliche Inspiration in Berliner New-Work und Co-Work-Locations

Die Inhalte

Die Ausbildung zum Systemischen Master Business Coach
besteht aus insgesamt zehn Ausbildungseinheiten:
7 Basismodule/Grundausbildung und 3 Zusatzmodule/Vertiefung.

Basismodule, buchbar als Paket.

Grundlagen des
Coaching

Grundlagen des Coaching

  • Modelle, Basisvariablen, Erfolgsfaktoren des Coachings
  • Unterschiede zu anderen Beratungsformen
  • Auftrag, Ziel, Vertragsgestaltung
  • Coaching als Format und Coaching-Kompetenz
  • Aufbau einer Beraterbeziehung
  • Live-Coaching: 1. Fallbesprechung

Systemische Grundlagen
des Coachings

Systemische Grundlagen des Coachings

  • Kontext- und Auftragsklärung
  • Systemische Diagnose und Interventionen
  • Systemische Simulationsverfahren im Coaching
  • Das U-Modell von Otto Scharmer als Verlaufsmodell
    des Coaching
  • Live-Coaching: 2. Fallbesprechung

Meine Rolle als Coach
und/oder Führungskraft

Meine Rolle als Coach und/oder Führungskraft

  • Haltung und Persönlichkeit
  • Selbstbewusstheit, Selbstreflexivität,
    Selbstwirksamkeit
  • Werte und Zielanalyse
  • Erfolgsfaktoren für Coaching-Prozesse
  • Live-Coaching: 3. Fallbesprechung

Coaching in Organisations-
und Teamentwicklung

Coaching in Organisations-und Teamentwicklung

  • Organisationssoziologische
    und -psychologische Grundlagen
  • Team- und Organisationsentwicklung
  • Teamcoaching und Teamkonfliktcoaching
  • Live-Coaching: 4. Fallbesprechung

Qualitätssicherung und
Evaluation von Coaching

Qualitätssicherung und Evaluation von Coaching

  • Coaching als Teil der Personalentwicklung
  • Evaluation des Coaching Prozesses
  • Instrumente der Qualitätssicherung
  • Coaching und Qualitätsmanagement

Das Coaching-
Konzept

Das Coaching-Konzept

  • Zusammenfassung aller Ausbildungsinhalte
  • Entwicklung eines individuellen Coaching-Profils
  • Vorbereitung der Abschlussarbeit
  • Vorstellung eines Coaching-Falls und Bewertung
  • Live-Coaching: 6. Fallbesprechung

Zertifikatsprüfung

  • Vorstellung eines Falls vor der Prüfungskommission
  • Bewertung und Abnahme der Prüfung

Basismodule, buchbar als Paket.

Zusatzmodule, können einzeln gebucht werden.

Gesundheit
& Resilienz

Gesundheit & Resilienz

  • Achtsamkeit und Wahrnehmung
  • Anleitung zum Selbst-Coaching und Selbst-Überwindung
  • Umgang mit Stress und psychischen Belastungssituationen
  • Reflexion von Denk- und Verhaltensmustern
  • Definition persönlicher Ziele und Zielerreichung

Führung
& Coaching

Führung & Coaching

  • Rolle als Führungskraft: Führungsmodus
    versus Coachingmodus
  • Coachinginstrumente der Führung
  • Praktische Fallarbeit und Anwendung
  • Coachingprozess: Strukturierte Gesprächsabläufe
  • Transfer in den eigenen Führungsalltag

Teamcoaching &
Organisationsentwicklung

Teamcoaching & Organisationsentwicklung

  • Führung und Entwicklung von High Performance Teams
  • Unternehmenskultur und Organisation kollektiver Intelligenz
  • Von individueller Performance zu Teamperformance
  • Gestaltung von Veränderungsprozessen in Teams
    und Organisationen
  • Teamdiagnose und Identifikation von Teamkonflikten

Investition

Die Seminargebühr je Modul beläuft sich auf:

685€

colour line

Module 01-10

Eine Bezahlung in zehn Raten ist möglich. Bei Buchung aller 10 Module sind Rabatte möglich. Sprechen Sie uns gerne an.

Zulassungsvoraussetzungen

BA-, Hochschul- oder Universitätsabschluss, äquivalent mehrjährige Berufserfahrung. Bitte bewerben Sie sich mit Ihrer Berufsbiographie, einer Kopie Ihres Bildungsabschlusses und einem kurzen Statement zur Motivation, Coach zu werden per E-Mail an post@inaccw.org.

Hier geht es zu den Ausbildungsterminen.
Wir freuen uns auf Sie.

Weiterbildungen

DOWNLOADS

  • Whitepaper_Managerial Coaching I&II – in Kürze verfügbar
  • Bildungskatalog – in Kürze verfügbar

Workshops, Spezialisierung, Zusatzqualifikationen, Coaching & Inhouse-Trainings in Unternehmen

Wir unterstützen Sie beim Aufbau von Inhouse Coach- und Mentoren-Pools. Wir coachen Ihre Führungskräfte beim Onboarding, in den einzelnen Karriereschritten und bei besonderen Herausforderungen. Wir begleiten Sie mit wissenschaftlich fundierten Ausbildungskonzepten bei der Entwicklung und Implementierung individueller Change Ansätze. Zielgruppen sind ganze Unternehmen, Unternehmenseinheiten, Teams und einzelne Menschen.

Wählen Sie passend zu Ihrer persönlichen und beruflichen Zielsetzung das passende Weiterbildungsangebot aus.

  • Für Führungskräfte
  • Für Personalmanagement
  • Für Selbständige Coaches
  • Individuell Zugeschnitten

Aktuelle Seminare.

Selbsterfahrung für
Coaches & Führungskräfte

Selbsterfahrung für Coaches & Führungskräfte

  • Die Persönlichkeit der Führungskraft ist entscheidend für den Erfolg der Mitarbeiterführung. Die Persönlichkeit des Coachs – für den Erfolg des Coachingprozesses.
  • „Who is myself?“ and „What is my work?“ sind Schlüsselfragen, die wir uns zunächst selbst stellen. Damit eröffnen wir uns eine neue (Tiefen)-Dimension von (Selbst)-Bewusstheit und (Selbst)-Wirksamkeit.
  • D. Eagleman spricht in seinem Buch „Die geheimen Eigenleben unseres Gehirns“ von der Kraft unbewusster Prozesse, die auf den „blinden Fleck“ (O. Scharmer) hinweisen, der oftmals unser Handeln bestimmt.
  • Im Selbsterfahrungsseminar entwickeln Teilnehmende ein höheres Niveau von Selbstreflexion im Hinblick auf eigene „blinden Flecke“ und Kraft unbewusster Prozesse. Erfahrbar wir es durch die Arbeit an der eigenen Biographie mit Hilfe von wirksamen Tools, v.a. der Systemischen Strukturanalyse und Strukturaufstellung anhand der Leitfragen:
    • Was will ich erreichen (für mich Selbst und in meiner Arbeit)?
    • Wer will ich sein (als Mensch, als Führungskraft)?
    • Was macht Sinn (in meiner Gegenwart und Zukunft)?

Hier geht es zu den Seminarterminen.
Wir freuen uns auf Sie.

Zertifizierungen

Wir sind Mitglied der European Coaching Association.

Die Ausbildung zum Systemischen Master Business Coach ist ECA-Lizensiert, ISO-zertifiziert und Stiftung Warentest geprüft. Absolvent:innen der Ausbildung zum systemischen Business Coach können Mitglied im ECA werden. Weiterhin werden die Absolvent:innen durch TÜV Austria zur Zertifizierung zum/zur Sachverständigen für Coaching nach DIN ISO IEC 17024, die weltweite Gültigkeit besitzt, zugelassen.

INACCW Coaching akdamie Berlin

Systemischer Business Coach

Nach 7 Modulen

Logo_ECA

Systemischer Master Business Coach

Nach 10 Modulen

Sachverständiger für Coaching

Zulassung zur Zertifikatsprüfung

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer:innen ein international anerkanntes Zertifikat
Voraussetzung für den Abschluss mit ECA Zertifizierung ist die Teilnahme an 10 Modulen, die Abgabe einer Abschlussarbeit und ein Live-Coaching vor einer Prüfungskommission.